Bewerbungsfrist: 01.06.2020, weitere Informationen siehe unten

2020-03-18_Stellenausschreibung KuF Elternzeitvertretung

 

Die „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Ebersberg besteht seit dem 01. Januar 2019 und soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Die Partnerschaft hat das Ziel, die zielgerichtete Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteur*innen für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit sowie die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens zu unterstützen und zur nachhaltigen Entwicklung lokaler und regionaler Bündnisse in diesen Themenfeldern beizutragen. Im partnerschaftlichen Zusammenwirken, insbesondere von kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft, soll eine lebendige und vielfältige Demokratie vor Ort sowie eine Kultur der Kooperation, des respektvollen Miteinanders, der gegenseitigen Anerkennung und Unterstützung weiterentwickelt werden. Zur Bewältigung der damit verbundenen vielfältigen Aufgaben stellt der Kreisjugendring Ebersberg zum 15.09.2020 eine*n

Projektmitarbeiter*in für die Koordinierungs- und Fachstelle (m, w, d)

für das Projekt „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Ebersberg

ein. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden, vorläufig befristet bis zum 14.09.2021. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der Mittel.

Eingehende Bewerbungen werden nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und Talente unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Identität, Nationalität, Schwerbehinderung oder Alter berücksichtigt.

Ihre Aufgaben:

  • Steuerung und Verwaltung der Partnerschaft in Zusammenarbeit mit dem federführenden Amt und weiteren Akteur*innen auf Landkreisebene (Inhaltliche Planung und Weiterentwicklung, Antragstellung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen).
  • Mitarbeit innerhalb der Erstellung und Auswertung einer Situations- und Ressourcenbeschreibung für den Landkreis.
  • Koordinierung sowie fachlich-inhaltliche Beratung von Projektantragsteller*innen.
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie der lokalen Partnerschaft vor Ort.
  • Koordination der Sitzungen des Begleitausschusses (Vorbewertung der Anträge, Einladungen, Tagesordnung, Protokoll, Pressearbeit zu den Sitzungen).
  • Gründung und Verwaltung des Jugendforums (Gremium innerhalb der Partnerschaft mit eigenen Fördergeldern).
  • Unterstützung der fachlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung der Partnerschaft (Teilnahme an themenrelevanten Gremien und Arbeitskreisen, Zusammenarbeit mit der Programmevaluation und wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogramms).
  • Förderung der Vernetzung der im Landkreis vorhandenen Akteure (Förderung der fachlichen Qualifizierung von Akteur*innen vor Ort, Bekanntmachung und Inanspruchnahme von Angeboten auf Landesebene).

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Politik- oder Sozialwissenschaften oder ein vergleichbares Studium, bzw. mehrjährige Arbeit im Themenbereich.
  • Fähigkeit zur Entwicklung von Konzepten und Angeboten.
  • Organisationsfähigkeit und Erfahrung im Projektmanagement.
  • Gute Kenntnisse im Themenbereich Demokratieförderung und praktische Erfahrung im Bereich Jugendpolitik bzw. Förderung jugendpolitischen Engagements.
  • Gute Kenntnisse im Themenfeld Arbeit gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und insbesondere Arbeit gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung.
  • Gute Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Moderation von Gruppen und in der Zusammenfassung und Präsentation von Arbeitsergebnissen.
  • Möglichst Kenntnisse der lokalen Strukturen und Netzwerke im Landkreis.
  • Hohes Maß an sozialer Kompetenz, insbesondere Fähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation und Kommunikation.
  • Einfühlungsvermögen, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit.
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office, Social Media).
  • Führerschein Klasse B wünschenswert.
  • Bereitschaft zu Arbeit auch an Wochenenden und in den Abendstunden.

Unser Angebot:

  • Einen Arbeitsplatz in einer Non-Profit-Organisation, der es um Werte geht, nicht um Gewinne.
  • Flexible Arbeitszeiten.
  • Möglichkeit zur Arbeit im Home-Office.
  • Verwirklichung eigener Ideen.
  • Vielfältiges Arbeiten mit verschiedenen Zielgruppen.
  • Arbeit in einem engagierten Team aus Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen, die großen Wert auf ein gutes Betriebsklima legen.
  • Einen modernen Arbeitsplatz in einem vielseitigen und kreativen Arbeitsfeld.
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Eingruppierung im öffentlichen Tarifvertrag TVÖD Endgeldgruppe E10 mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 01.06.2020 an den Kreisjugendring Ebersberg. Bitte beachten Sie, dass unsere Geschäftsstelle aufgrund baulicher Bedingungen nicht barrierefrei ist.

Bewerbungsgespräche werden im Zeitraum von 15.06. bis 19.06.2020 durchgeführt.

Rückfragen gerne an Frau Bissinger, die Sie unter 08092/24615 und 0160/1622104 erreichen. Per E-Mail erreichen Sie uns unter mail@demokratie-ebe.de. Nähere Informationen zur „Partnerschaft für Demokratie“ und zum Kreisjugendring finden Sie auf www.demokratie-ebe.de und www.kjr-ebe.de.

Postadresse: Kreisjugendring Ebersberg, Bahnhofstraße 12, 85560 Ebersberg.

Koordinierungs- und Fachstelle

Demokratie leben!

Bei inhaltlichen Fragen zum Projekt, bei Fragen zu Projektanträgen oder bei Wünschen und Anregungen, meldet euch bei:

Julia Bissinger // Martha Urban

Kreisjugendring Ebersberg